Die Qual der Wahl – was für einen Forex-Broker soll ich wählen?

Die „normale Wirtschaftsordnung“ steht Kopf. War man es in weiten Teilen der 80er und 90er Jahre durchaus noch gewohnt, für zurückgelegtes Kapital Guthabenzinsen in Höhe von 4-6% ausgezahlt zu bekommen, so muss man in der derzeitigen Niedrigkeitszinsphase überhaupt froh sein, eine Bank oder einen Anbieter zu finden, der bereit ist, für eingelegtes Kapital Zinsen zu zahlen. Mehr noch: Zwar hat das Landgericht Tübingen in einem vor kurzem durchgeführten Prozess für Verbraucher die Praxis in Teilen für ungültig erklärt, dass für eingelegtes positives Kapital sogenannte Negativzinsen berechnet werden dürfen. Aber trotzdem tarnen viele Bankinstitute diese Negativzinsen, bei denen man durch die Einlage seines Geldes noch an Kapital verliert, häufig immer noch zynisch als sogenanntes „Verwahrgeld“.

Chart

Forex Chart

Da die klassischen Finanzprodukte kaum noch Rendite abwerfen, sollten sich chancenbewusste Anleger daher auf jeden Fall in Richtung Devisenmarkt orientieren. Doch sobald man sich dem Devisenmarkt zuwendet, kommen neue Fragen auf.
Bei der Vielzahl an – oft leider auch „zweifelhaften“ – auf dem Markt verfügbaren Brokern sollte man daher nicht zum erstbesten Broker greifen, sondern auf qualitative Anbieter wie iFOREX zurückgreifen.

iFOREX ist eine Handelsplattform, die Ihnen nicht nur reine Rohdaten des Devisenmarkts bereitstellt, sondern diese informativ und zielgerichtet aufbereitet. Bei den nämlich über 370 am Markt erhältlichen Währungspaaren, den unzähligen Indizes und einem direkten Zugriff auf den Rohstoffmarkt kann man als Einsteiger schnell den Überblick verlieren. iFOREX ist hier ganz anders: Ganz bequem können Sie mit Ihrem Smartphone oder Ihrem Tablet auf aktuellste Informationen zum Marktgeschehen, die neuesten Charts und tägliche Analysen von Marktexperten zurückgreifen. Sie werden auch nie im Stich gelassen, wenn Sie ganz neu am Devisenmarkt sind und vielleicht auch nur einen kleinen Teil Ihres zurückgelegten Kapitals chancenreich investieren möchten. Vor allem aber können Sie auf eine Markterfahrung und einen Erfahrungsschatz zurückgreifen, den bei weitem andere Broker nicht bieten können.

Die iFOREX wurde bereits 1996 von einigen, wenigen Finanzexperten gegründet, mit dem Ziel, auch „Otto Normalverbraucher“ eine State-of-the-Art-Technologie für den Bereich der Handelsplattformen zur Verfügung stellen zu können. Die Gruppe konzentrierte sich nicht auf „windige“ Geschäfte und das schnelle Geld, sondern auf das stetige Wachstum im Einklang mit ihren Kunden. Mit Erfolg: Heute steht iFOREX als Handelsplattform in über 20 verschiedenen Sprachen zur Verfügung und bietet den Nutzern Features, von denen viele nur träumen können, bis hin zu einem Hebel von 400:1.

Was macht meine Forex?

Was macht meine Forex?

Der große Börsenexperte André Kostolany hat einmal folgendes gesagt: „Das Verhältnis von Börse und Wirtschaft ist wie das eines Mannes auf einem Spaziergang mit seinem Hund. Der Mann geht langsam vorwärts, der Hund rennt vor und zurück.“ Daraus folgt: In einem äußerst volatilen Markt wie dem Devisenmarkt bleiben Sie mit einer professionellen Handelsplattform wie iFOREX immer auf der richtigen Spur. Denn der Devisenmarkt birgt, wie jeglicher Finanzplatz, natürlich aufgrund der speziellen Volatilität am FOREX-Markt Risiken. Wenn Sie aber auf sämtliche, ihnen zur Verfügung stehende Informationsangebote zurückgreifen und diese mit den auf Kapitalerhalt ausgerichteten Werkzeugen der Plattform im Internet (oder auch als iOS-App) verbinden, dann wird Ihnen langfristig ganz sicher Erfolg am Devisenmarkt beschieden sein. Dann wird aus der anfänglichen quälenden Suche nach einem kompetenten Forex-Broker eine Partnerschaft, die Sie an den grenzenlosen Marktchancen am Devisenmarkt teilhaben lässt.

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.