Internationaler Geldtransfer.

Die Welt wird immer kleiner.

International Geld versenden.

Deutsche sind wegen der unsicheren politischen Lage in Deutschland mittlerweile immer mehr auf der Welt verteilt. Somit ist es auch immer mehr erforderlich Geld quer über den Planeten zu senden.

Um so wichtiger sind dafür zuverlässige Anbieter welche diese Aufgabe für uns übernehmen.

Jetzt werden die meisten denken, dass es dafür doch Banken gibt. 

Ja klar, die kann man auch nehmen. Aber warum bitte soll man Geld verschenken? Dazu kommt, dass es Banken gibt welche nicht einmal eine internationale Überweisung anbieten. In Deutschland ist das zum Beispiel die noch recht neuen N26 Bank. Ein Überweisung nach Uruguay ist nicht in deren Programm. Dafür aber verweisen sie auf einen zuverlässigen externen Anbieter Namens Transferwise.

Doch auch Transferwise bietet diese Option noch nicht an. somit braucht man wieder einen anderen Anbieter. Für Uruguay gibt es derer denn Zwei. Der Eine heißt Sendvalue und der Andere Xendpay.

Für den anderen weg also von Uruguay nach anderen Ländern ist aber Transferwise die bessere Option.

Geld benötigt man zum Beispiel für das spielen bei https://slots.io/de/casino/roulette wo man dann mit einer Prepaid Karte einzahlen kann.

Transferwise bietet aber nicht nur eine äußerst kostengünstige Überweisung an, nein sie haben auch noch ein passendes Konto für den Kunden. Dies in Europa, sogar Deutschland und auch noch eines in den USA. Diese Konten sind quasi wie ein normales Girokonto nutzbar.

Des weiteren überzeugt Transferwise durch seine Schnelligkeit. Bisher habe ich noch keine Überweisung von Uruguay nach Deutschland gehabt welche länger als 24 Stunden gedauert hat.

Gleiches gilt auch für Xendpay. Die kommen mit Ihren Mails nicht nach, so schnell ist das Geld über den halben Erball  gesendet und diese zu Preisen mit denen keine Bank konkurieren kann.

Oh ja, mach einer wird nun denken, Western Union gibt es doch auch noch. Klar gibt es die. Doch beiu denen muss man erst einmal umständlich ein Konto erstellen. Als Deutscher im Ausland funktioniert aber deren Postident Verfahren nicht. Also kann man es nicht nutzen. Eine Einmal Überweisung unter 1000,–€ ist aber manchmal möglich. Manchmal? Nun wenn online die Einzahlung funktioniert, was nicht immer der Fall ist. Wer zu Western Union geht und das ganze manuell aufgibt sollte aber keine Probleme haben.

Natürlich gibt es auch noch PayPal, für internationale Überweisungen ist es aber aufgrund seiner hohen Gebühren in etwa wie Wasser in den Rhein zu tragen. Also keine Empfehlung.

Fazit: 

Man muss neue Wege gehen und nicht immer auf Banken vertrauen. Was der Eine nicht anbietet macht eben ein Anderer.
Wegen seiner Europäischen und Amerikanischen Konten, ist allerdings Transferwise der klare Favorit, denn somit bekommt jeder im Ausland Zugang zum Swift Verfahren.

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.